Über mich

Autorin, Journalistin, Historikerin, Kommunikationsexpertin, geboren 1962 in Göttingen. Studium der Geschichte, Kunstgeschichte und des Öffentlichen Rechts in Frankfurt am Main, Heidelberg und München. Promotion am Europäischen Hochschulinstitut in Florenz mit einer Studie zur "Schulpolitik der deutschen Regierung im Reichsland Elsaß-Lothringen 1870-1914". Anschließend  Journalistin für die Frankfurter Allgemeine Zeitung und den Tagesspiegel und Die Welt. 2004 erscheint "Die Enkel des 20. Juli 1944" bei Faber & Faber in Leipzig. Pressesprecherin der Freien Universität Berlin in den hochschulpolitisch bewegten neunziger Jahren. Kreation des von der Hochschulrektorenkonferenz ausgezeichneten Wissenschaftsmagazin "fundiert".

Nach einem  Ausflug in die Agenturwelt, ab 2008 diverse Funktionen für die Max-Planck-Gesellschaft, u.a. als Pressesprecherin des Präsidenten. Konzeption des 100-jährigen Jubiläums der Kaiser-Wilhelm-Gesellschaft. Als Referatsleiterin für internationales Forschungsmarketing, Veranstaltungen und Ausstellungen lag sowohl die multimediale Science Gallery in Berlin in meinem Verantwortungsbereich als auch die geschichtspolitisch anspruchsvolle Gestaltung der beiden internationalen Begegnungsstätten "Harnack-Haus" und Schloss Ringberg am Tegernsee.

Seit 2015 verantworte ich die Abteilung Medien und Kommunikation am Deutschen Jugendinstitut in München, die ich neu aufgebaut habe.